1. Oktober 2020 – Was macht der BachChor Leverkusen?

Liebe BachChor-Sympathisant*innen,
Unterstützer*innen,
Sponsor*innen,
Interessierte!

Seit März diesen Jahres haben wir, der BachChor Leverkusen, uns ein wenig verkrochen und nach neuer Orientierung gesucht. Die Gründe liegen auf der Hand. Spätestens nachdem unser Mai-Konzert, die Aufführung des “Elias” von Felix Mendelssohn-Bartholdy im Forum Leverkusen, abgesagt werden musste, war klar: Wir mussten nach angepassten Möglichkeiten wenigstens zum Proben suchen.

In der warmen Jahreszeit ging das in Kleingruppen im Innenhof des Gut Ophoven unter freiem Himmel ganz gut. Eine sehr neue Klangerfahrung für alle. Den Verantwortlichen sei von Herzen für ihre Gastfreundschaft gedankt!

Inzwischen sind unter Einhaltung aller Hygienerichtlinien Proben mit Kleingruppen im Gemeindesaal in Quettingen möglich. Auch das ein Kompromiss aber viel besser als nichts. Unser Chorleiter, Michael Porr, leistet noch größeren Einsatz als immer, um das zu koordinieren und so zu besetzen, dass in jeder Gruppe die Stimmlagen so repräsentiert sind wie im Gesamtchor. Wir sind gespannt, was im Jahr 2021 für unsere Probenarbeit möglich sein wird und ob an Auftritte zu denken ist.

Jedenfalls planen wir derzeit ganz fest, das ausgefallene Konzert dann im Mai 2022 nachzuholen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns auch unter schwierigen Bedingungen gewogen bleiben und sind optimistisch, dass wir wieder alle zusammen singen werden.