Über den Chor

Der BachChor Leverkusen ging aus der Opladener Kantorei hervor und kann im Jahr 2013 auf eine 125-jährige Geschichte zurückblicken. Bereits unter Klaus Germann und später Christoph Schoener wurde der Chor zu einem wichtigen kulturellen Faktor mit überregionaler Bedeutung. Die Namensgebung trägt zunächst der Tatsache Rechnung, dass das Schaffen des Thomaskantors im Zentrum der Chorarbeit steht, weist aber auch darauf hin, dass über die Bindung an die Bielertkirche hinaus die Chorarbeit allen chorerfahrenen Sängerinnen und Sängern offen steht.

In Gottesdiensten und Konzerten präsentiert der BachChor ein reichhaltiges Repertoire großer Oratorien und A-cappella-Werke aller Jahrhunderte. 1998 übernahm Michael Porr die Leitung des Chores und hat das Repertoire auch um seltener gesungene Chorwerke und Uraufführungen eigener Werke erweitert.

2011 wurde die Stiftung BachChor Leverkusen unter der Schirmherrschaft von Rudi Völler ins Leben gerufen, um so eine starke und zukunftsgerichtete finanzielle Basis für anspruchsvolle Chorarbeit zu sichern.

Die Chorprobe findet montags von 19.30 - 22.00 Uhr im Gemeindehaus Bielertstraße statt.

Michael Porr ist seit 1998 
Kantor an der Bielertkirche.

Vita Chor

Der BachChor Leverkusen wurde 1888 als "Opladener Kantorei" gegründet und hat sich in den letzten Jahren zu einem die Gemeinde und Konfessionen übergreifenden Chor entwickelt.
Er versteht sich als eine Gemeinschaft von Sängerinnen und Sängern, die ihre Freude am Gesang leben. Seine Mitglieder sind offen für alle, die mit ihnen diese Lust und Leidenschaft am Singen teilen.

Das Repertoire umfasst große Oratorien (u.a. Weihnachtsoratorium, Johannespassion, Matthäuspassion, Messias, Elias, Mozart-Requiem, Paulus) sowie a cappella Literatur aller Jahrhunderte, die im kirchlichen und öffentlichen Raum präsentiert werden.

Sein Zuhause ist die Bielertkirche. Der Chor gestaltet Gottesdienste mit und sieht dies als Beitrag zum Gemeindeleben. Über den kirchlichen Raum hinaus ist er Partner der Kulturarbeit der Stadt Leverkusen, zu der ein enger Kontakt besteht.

Proben: Montags 19.30 - 22.00 Uhr im Gemeindehaus Bielertstraße

Michael Porr

Michael Porr

Michael Porr wurde 1967 in Dortmund geboren. Von 1988 bis 1994 studierte er evangelische Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Nach dem A-Examen schloss sich das Konzertexamen im Fach Orgel an. Meisterkurse in Chorleitung absolvierte er bei Eric Ericson und Robert Sund sowie Kompositionsstudien bei Gustav Adolf Krieg. 1996 bis 1998 war er Kantor der Kreuzeskirche Essen; seit 1998 ist er Kantor der Bielertkirche Leverkusen und Leiter des BachChor Leverkusen. 2007 gründete er den Kammerchor der Bielertkirche. Michael Porr spielt regelmäßig Konzerte im In- und Ausland. Michael Porr ist der Preisträger des Leverkusener Löwen 2013. Die 
Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten, die sich um das Ansehen der Stadt Leverkusen verdient gemacht haben.

Link zum Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.06.2013
Link zum Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger vom 06.06.2013